QR-Codes erinnern an Spuren jüdischen Lebens im Raum Herford

15.02.2021

In Kooperation mit dem Kreisheimatverein Herford e. V. wird das Kuratorium Erinnern Forschen Gedenken e. V. in diesem Jahr QR-Codes an Gebäuden und Orten jüdischer Geschichte im Raum Herford installieren. Die vom Kreisheimatverein im Jahr 2019 gestartete Reihe „Zeitreisen 24/7“ wird so auf weitere Orte übertragen.

Digitale Burgführung zum Tag des offenen Denkmals

27.10.2020

Die ehemalige Wasserburg Hörde ist ein identitätsstiftendes Gebäude mit langer Geschichte. Nachdem in diesem Jahr die Corona-Pandemie die ursprünglich geplanten Führungen am Tag des Offenen Denkmals durch die Hörder Burg unmöglich gemacht hat, bot sich der Dortmunder Stadtheimatpfleger, Dr. Mathias Austermann, frühzeitig an, um den Verein zur Förderung der Heimatpflege …

Digitale Stadtgeschichte(n) – Unsere Heimatgeschichte live erleben

05.08.2020

Gemeinsam mit heimischen Amateur-Theatergruppen und Schulen erarbeitet die Stadt Freudenberg eine virtuelle Stadtführung. Dieses Konzept wurde auch für die Regionale 2025 eingereicht. Die Idee: Ausgestattet mit Smartphone oder Tablet und einer App können Besucher die regionale Geschichte in Form einer virtuellen Stadtführung entdecken.

Blog und Newsletter vermitteln den westfälischen Alltag vergangener Zeiten

05.08.2020

Die Kommission Alltagskulturforschung für Westfalen wurde 1928 unter dem Namen Volkskundliche Kommission für Westfalen gegründet. Sie ist eine von sechs wissenschaftlichen Kommissionen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL).
Das alltägliche Leben in Geschichte und Gegenwart steht im Mittelpunkt der Arbeit der Kommission, die ein umfangreiches Online-Archiv mit Schrift-, Ton- und Bildquellen bereithält.