Winfried Schlieper und Sharon Fehr. Foto/ Dorf-Kultur-Leben/ www.mein-wadersloh.de

Neues Friedhofstor von Heimatverein Wadersloh e. V. an jüdische Gemeinde übergeben

08.08.2023 Sarah Pfeil

Der Heimatverein Wadersloh e. V. engagiert sich seit Jahrzehnten für das Andenken an die jüdische Gemeinde in Wadersloh, zum Beispiel durch das Verlegen von Stolpersteinen. 2022 hat der Verein mit einer Sanierung des Eingangsbereichs des jüdischen Friedhofs am Julius-Silberberg-Weg erneut ein Zeichen der Verbundenheit mit den einstigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern …

Feldpostkarte Heinrich Echtermeyers vom 12. Juli 1917. Foto/ Nachlass Echtermeyer, Familienbesitz

Studierende der Universität Münster werten Feldkorrespondenz aus

06.06.2023 Sarah Pfeil

Von Juli 1916 bis November 1918 schrieb Heinrich Echtermeyer 57 Feldpostbriefe und Postkarten von der Ostfront an seinen Bruder Bernhard. Als der aus dem westfälischen Halverde stammende Landwirt im Mai 1916 als Landsturmmann in das deutsche Heer eingezogen wird, dauerte der Erste Weltkrieg bereits knapp zwei Jahre. In der überlieferten …

In gemischten Gruppen wurden vier Exkursionen durch das gesamte Münsterland unternommen.  Foto/ AFO

In gemischten Gruppen wurden vier Exkursionen durch das gesamte Münsterland unternommen. Foto/ AFO

Citizen-Science-Projekt „Spurensuche_n: Jüdisches Leben im Münsterland“

03.05.2023 Astrid Weber

Die „Expedition Münsterland“ erkundet seit über zehn Jahren mit bürgerwissenschaftlicher Beteiligung das Münsterland unter verschiedenen Fragestellungen und macht Wissenschaft vor der Haustür greifbar und erlebbar. Die „Spurensuche_n: Jüdisches Leben im Münsterland“ der „Expedition Münsterland“ ist ein Projekt, das jüdisches Leben im Münsterland aufspüren und wieder sichtbar machen will.

Ausstellungsplakat  Grafik/ Arbeitskreis für Dorfgeschichte und -entwicklung Niedereimer e. V.

Ausstellungsplakat Grafik/ Arbeitskreis für Dorfgeschichte und -entwicklung Niedereimer e. V.

Ausstellung „75 Jahre danach – Gerettete Geschichte(n) zu NS-Zeit, Krieg und Neubeginn“

03.05.2023 Astrid Weber

„Gerettete Geschichte(n) zu NS-Zeit, Krieg und Neubeginn“ – unter diesem Titel holt der Arbeitskreis für Dorfgeschichte und -entwicklung Niedereimer e. V. in der Zeit vom 5. bis zum 14. Mai 2023 nun die seit 2020 verschobene Ausstellung nach. In der Halle Friedrichshöhe in Arnsberg-Niedereimer zeigt der AKD neben vielen Schautafeln …

Foto/ Landesarchiv NRW (abgerufen am: 3. März 2023 unter: www.archive.nrw.de/landesarchiv-nrw/geschichte-erfahren/zum-mitmachen)

Foto/ Landesarchiv NRW (abgerufen am: 3. März 2023 unter: www.archive.nrw.de/landesarchiv-nrw/geschichte-erfahren/zum-mitmachen)

Gemeinschaftsprojekt „JuWeL“ ermöglicht Online-Erschließung jüdischer Personenstandsregister des 19. Jahrhunderts

03.04.2023 Astrid Weber

Die Partner Landesarchiv NRW Abt. OWL, der Verein für Computergenealogie (CompGen) und die Westfälische Gesellschaft für Genealogie und Familienforschung (WGGF) haben mit dem Projekt „JuWeL“ (Juden in Westfalen und Lippe) eine Plattform umgesetzt, auf der familien- und ortsgeschichtlich Interessierte jüdische Personenstandsregister des 19. Jahrhunderts vom heimischen Schreibtisch aus erschließen können.

Grafik/ © Westfälische Salzwelten (abgerufen am: 3. März 2023 unter: www.uni-muenster.de/Geschichte/histsem/LG-G/Forschen/projekte.html)

Grafik/ © Westfälische Salzwelten (abgerufen am: 3. März 2023 unter: www.uni-muenster.de/Geschichte/histsem/LG-G/Forschen/projekte.html)

Digitale Aufarbeitung des Themas Kinderkuren in Westfalen

03.04.2023 Astrid Weber

Während in den 1950er- und 1960er-Jahren Kindererholungskuren als ein wesentliches Element der Gesundheitsfürsorge gesehen wurden, haben die oft negativen und zum Teil traumatischen Erfahrungen zahlreicher „Verschickungskinder“ in den letzten Jahren diese Perspektive in Frage gestellt. Im bürgerwissenschaftlichen Projekt „Kinderkuren in Westfalen“ ist die Abteilung für westfälische Landesgeschichte am Historischen Seminar …