29.06.2021

Naturlehrpfad führt durch die Stadt

Initiativkreis Naturlehrpfad „Alte Körne“, Heimatverein Kurl/Husen e. V., Dortmund

Die Wegführung des Naturlehrpfades Grafik/ Initiativkreis Naturlehrpfad „Alte Körne“, Heimatverein Kurl/Husen e. V.

Zwischen Dortmund-Scharnhorst und Dortmund-Kurl gibt es seit 2007 einen 6,5 km langen und mit etwa 75 Lehrtafeln ausgestatteten Naturlehrpfad, der von einer Abteilung des Heimatvereins Kurl/Husen e. V. initiiert wurde. Er verläuft durch Felder, Wälder und Wiesen und folgt dem Bachbett der Alten Körne, die dem vor langer Zeit trockengelegten Sumpfgebiet den Namen gegeben hat. Das Naturschutzgebiet Alte Körne liegt im Dortmunder Stadtraum und bietet Tieren sowie Pflanzen wertvollen Lebensraum. Der Pfad soll vor allem Kindern und Jugendlichen die Natur näherbringen und sie erlebbar machen. Die Ehrenamtlichen betreuen die Wegstrecke und begleiten interessierte Gruppen von Kindergärten, Schulen und Institutionen auf dem Lehrpfad und vermitteln Wissen. Inzwischen gibt es auch eine Streuobstwiese und ein Dendrophon – ein großes, aus verschiedenen Holzarten gebautes Xylofon. Das besondere Engagement der Mitglieder des Initiativkreises sowie der hohe Zuspruch zum Lehrpfad aus der Bürgerschaft haben dazu beigetragen, dass die Initiative inzwischen mehrfach mit Bürger-, Naturschutz- und Umweltpreisen ausgezeichnet wurde. Der gesamte Naturlehrpfad ist barrierefrei gestaltet und auch für Rollstuhlfahrende oder Familien mit Kinderwagen geeignet.

Kategorien: Außerschulischer Lernort · Kinder und Jugendliche · Natur, Umwelt und Klimaschutz · Stadtentwicklung · Wandern und Radfahren

Schlagwort: