29.06.2021

Kulturlandschaft Heide erlebbar machen – der „Heidetag“ in Sythen

Heimatverein Sythen von 1930 e. V., Haltern, Kreis Recklinghausen

Blick in die Westruper Heide zwischen dem Halterner Stausee und Haltern-Westrup Foto/ Siegbert Kozlowski © LWL-Medienzentrum für Westfalen

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Halterner Stausee erstreckt sich die etwa 90 ha große Westruper Heide. Die Heidelandschaft ist 1937 unter Naturschutz gestellt worden und inzwischen ein beliebtes Ausflugsziel. Der Naturschutzgruppe des Heimatvereins Sythen von 1930 e. V. obliegt die Pflege einer Patenfläche durch die Entfernung von Brombeergestrüpp, die Säuberung und Reparatur der aufgestellten Schaukästen und das Entkusseln (Ziehen von Kiefern, Birken und Eichensämlingen). Durch diese Arbeit erhält der Verein prägende Elemente der westfälischen Kulturlandschaft. Üblicherweise gibt es in ungeraden Jahren im August am „Heidetag“ die Möglichkeit für Interessierte, das Naturschutzgebiet kennenzulernen. Der Heimatverein Sythen von 1930 e. V. bietet zahlreiche Informationen, spannende Fakten zu den Pflanzen- und Tierarten wie auch begleitete Führungen an. Für Kinder gibt es gesonderte Führungen und Bastelaktionen. Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität existiert seit 2010 auch eine barrierefreie Route ab dem Seehof.

Kategorien: Natur, Umwelt und Klimaschutz · Wandern und Radfahren

Schlagwort: