05.04.2019

Zweiter Tag der Biologischen Vielfalt im Wetterbachtal

Universität Siegen in Kooperation mit Heimatverein Holzhausen e. V., Biologischer Station Siegen-Wittgenstein, NABU, BUND, Pomologen-Verein e. V. – Landesgruppe NRW und weiteren Partnern, Kreis Siegen-Wittgenstein

Am Stand des Kreisimkervereins Siegerland e. V. konnte in 2018 ein Bienenvolk unter die Lupe genommen werden. Foto/ Heimatverein Holzhausen

Ziel des jährlich stattfindenden Tages der Biologischen Vielfalt ist es, den Menschen die Natur vor der eigenen Haustür näherzubringen. Eingebettet war der Veranstaltungstag am 7. Oktober 2018 in das seit 20 Jahren bestehende jährliche Naturschutzprogramm des Heimatvereins Holzhausen. Dabei wurde das Wetterbachtal zum ökologischen Lernort gemacht. Gerade mit Blick auf die Kinder gab es viele Aktionen wie beispielsweise Vogelarten identifizieren, Baumsorten bestimmen oder Nisthilfen für Wildbienen bauen. Der Heimatverein war tatkräftig bei der Organisation beteiligt und richtete unter anderem einen Info-Punkt zu „Wasserort Wetterbach“ ein und stellte Räumlichkeiten zur Verfügung. „Wer schon von Kindesbeinen an lernt, welche ökologischen Zusammenhänge es gibt, wird es auch später wertschätzen und bereit sein, es zu schützen“, erklärt Dr. Klaudia Witte von der Universität Siegen. Der Tag wurde von der NRW-Stiftung finanziell mit mehr als 2.500 Euro unterstützt. Entlang eines etwa drei Kilometer langen Rundwanderwegs mit Entdeckerstationen wurden die Kinder sogar zum Wandern motiviert. 14 Stände waren am Wegesrand aufgebaut. Jeder Kooperationspartner informierte über ein anderes Thema aus der Flora und Fauna des Naturschutzgebiets im südlichen Siegerland. Für Kinder gab es über die gesamte Strecke eine Rallye mit verschiedenen Aufgaben. An jeder Station standen kompetente Experten den Wanderern Rede und Antwort: darunter Biologen der Uni Siegen, Vertreter von Naturschutz-Organisationen und der Biologischen Station, Imker und Pomologen. Einige Wanderer reisten sogar aus ferneren Regionen an – aus Siegen, dem Kreisgebiet, aber auch aus dem Raum Soest oder aus Ostwestfalen-Lippe.
Weitere Informationen unter: http://biologische-station-siegen-wittgenstein.de/ und https://heimatvereinholzhausen.de/

 

Kategorien: Natur und Umwelt · Kinder und Jugendliche

Schlagwort: