03.04.2020

LWL-Medienzentrum für Westfalen stellt kostenlos Filme zum Download zur Verfügung

LWL-Medienzentrum für Westfalen, digital

Grafik/ Bildschirmfoto des LWL-Medienzentrums für Westfalen Grafik/ westfalen-medien-shop.lwl.org/ (abgerufen am: 25. März 2020)

Sämtliche Filme im Download-Bereich des Westfalen Medien Shops stehen aufgrund der Corona-Krise kostenlos zum Download bereit. Dort finden Interessierte mehr als 100 Dokumentationen, Kurzfilme und Reportagen zur Region und Geschichte Westfalens.
So porträtierte Jörg Keweloh 1992/1993 mit dem Film „Bahnhof der Bergleute" den Künstler Alfred Schmidt, der bereits seit 1972 den Bergbau zum Hauptthema seiner künstlerischen Arbeit gemacht hatte und mit dem „Bahnhof der Bergleute“ sein größtes Projekt umsetzte. Daniel Huhns Film „HEIMATKINO“ von 2019 dokumentiert die sich wandelnde Kinokultur im Ruhrgebiet. Dabei zeigt er ganz unterschiedliche Formen der Kinokultur: vom Auto- und Bahnhofskino über Filmclubs und anspruchsvolle Programmkinos bis zu den großen Lichtspieltheatern. Daneben gibt es fiktionale Werke wie den Stummfilm „Die Hermannsschlacht" aus dem Jahr 1924 zu entdecken. Aus technischen Gründen sind die Downloads vorerst auf einen Film je Nutzer pro 24 Stunden begrenzt.
Der Link zum Angebot lautet westfalen-medien-shop.lwl.org/download-medien/

Kategorien: Erinnerungskultur · Geschichtsvermittlung · Digitalisierung · Außerschulischer Lernort · Netzwerkarbeit

Schlagwort: