Virtuelle Ausstellungsseite zum Nationalsozialismus aus der Perspektive junger Menschen

04.04.2022 Astrid Weber

Kreisarchivs des Märkischen Kreises und Geschichtsmuseum der Stadt Lüdenscheid, Märkischer Kreis

In der Deutschen Digitalen Bibliothek hat das Kreisarchiv des Märkischen Kreises eine virtuelle Ausstellungsseite eingerichtet. Grafik/ Bildschirmausschnitt der Webseite ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/jugend-im-nationalsozialismus/#s0 (abgerufen am: 30. März 2022)

„Führer, wir gehören Dir“: Der Titel dieser Ausstellung entstammt der offiziellen „Hymne der Hitlerjugend". Den Text zu „Vorwärts, vorwärts“ (auch bekannt unter „Unsre Fahne flattert uns voran“) schrieb Reichsjugendführer Baldur von Schirach 1933 für den Propagandafilm „Hitlerjunge Quex". Die Ausstellung bietet vor allem jungen Menschen die Möglichkeit, sich mit NS-Ideologie, Rassismus, Judenhass und den Grausamkeiten des Überwachungsstaates auseinanderzusetzen. Es wird dargestellt, wie Jugendliche in Schule und Freizeit durch die damaligen Machthaber indoktriniert wurden, und wie es dazu kommen konnte, dass die I-Männchen des Jahres 1933 gegen Ende des Krieges als Flakhelfer bei der Luftwaffe, in Aufräumkommandos der Hitlerjugend nach Bombenangriffen im Ruhrgebiet und zuletzt im Volkssturm ihr Leben riskierten. Einblicke geben Fotos und Dokumente von märkischen Leihgebern. Zusammen mit der Überlieferung aus dem Kreisarchiv verdeutlichen sie, warum damalige Halbwüchsige bedingungslos dem Naziregime gehorchten und wie die NSDAP eine ganze Generation manipulierte. Die Ausstellung des Kreisarchivs des Märkischen Kreises ist im Geschichtsmuseum der Stadt Lüdenscheid noch bis zum 29. Mai 2022 zu sehen. Parallel ist eine digitale Ausstellungsseite in der Deutschen Digitalen Bibliothek eingerichtete worden.
Weitere Informationen unter: ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/jugend-im-nationalsozialismus