08.05.2020

Grundschüler pflanzen in Bottrop schon seit 22 Jahren Jahrgangswälder

Waldpädagogisches Zentrum (WPZ) des Kreisverbandes Bottrop der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) und Verein für Orts- und Heimatkunde Kirchhellen e. V.

Kinder bei der Auspflanzaktion in der Kirchheller Heide Foto/ Eugen Fockenbrock

Das vom Kreisverband unterhaltene Waldpädagogische Zentrum (WPZ) ist außerschulischer Lernort aller Bottroper Grund- und Förderschulen. Neben dem Pflanz- und Kräutergarten befinden sich u. a. eine Streuobstwiese, ein Fühlparcours, ein Vogelstimmenlehrpfad, Vitrinen mit Tierpräparaten und Tiergehege (Wildschweine, Mufflons) sowie eine Imkeranlage mit Bienengarten und das Vereinsheim auf dem Gelände. Ziel des Zentrums ist es, die Schüler jährlich mit einer waldbezogenen und nachhaltigen Naturerziehung zu begleiten. In Bottrop ist seit 1999 ein regelmäßiger Besuch der Einrichtung im Schulprogramm festgeschrieben. Über 150 Ehrenamtliche wirken daran mit, so auch der Verein für Orts- und Heimatkunde Kirchhellen e. V.
Inhaltliche Klammer der Bildungskooperation ist die „Einpflanzaktion“ in der 1. Klasse und die „Auspflanzaktion“ in der 4. Klasse. Im 1. Schuljahr werden alle Schulkinder ins WPZ eingeladen, um einen kleinen Baumsetzling zu pflanzen (Einpflanzaktion). Neben der Pflanzung gibt es weitere altersgerechte Aktionen rund um den Wald. Im 2. und 3. Schuljahr wird der „Besuch“ der Bäumchen ebenfalls um ein naturpädagogisches Rahmenprogramm zu den Lebensräumen Baum und Wald ergänzt, welches jeweils mit Hilfe vieler lokaler Kooperationspartner umgesetzt wird. Im 4. Schuljahr werden alle Bäume, welche die Schüler im 1. Schuljahr gepflanzt haben, zu einem Jahrgangswald in der Kirchheller Heide ausgepflanzt (Auspflanzaktion); das erlernte Waldwissen wird vertieft.
Am Kletterpoth nahe dem Flugplatz Schwarze Heide ist so inzwischen ein stattlicher Jahrgangswald unterschiedlich großer Bäume aus den 22 vergangenen Jahren herangewachsen. Rund 160.000 Bäume hat die Aktion bereits in den Kirchhellener Waldboden gebracht. Das Konzept ist inzwischen auch auf eine Kooperation mit Gladbecker Schulen übertragen worden. Das Projekt wird unterstützt vom RVR (Regionalverband Ruhr) und vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW. Schirmherr ist der Bottroper Oberbürgermeister Bernd Tischler.

Kategorien: Außerschulischer Lernort · Kinder und Jugendliche · Natur und Umwelt

Schlagwort: