19.05.2021

Arbeitsgemeinschaft der Freudenberger Heimatvereine organisiert Prüfung von Elektrogeräten

Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine e. V., Kreis Siegen-Wittgenstein

Martin Breloer, Schriftführer im ARGE-Vorstand, und Prüftechniker Raid Kasem Foto/ Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine e. V.

Die Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine e. V. hatte ihren Mitgliedsvereinen angeboten, gemeinsam eine erforderliche Prüfung aller Elektrogeräte mit Hilfe einer Spezialfirma, die bundesweit elektrische Anlagen und Geräte prüft und zertifiziert, durchzuführen. ARGE-Vorsitzender und WHB-Vorstandsmitglied Bernd Brandemann erläutert zum Hintergrund der Aktion, dass es um die Absicherung der Vereinsarbeit gehe: „In der zurückliegenden Zeit haben wir alle uns intensiver mit Sicherheits-, Haftungs- und Versicherungsfragen beschäftigen müssen. Dabei kamen auch die Unfallverhütungsvorschriften wie die Gefährdungsminimierung bei elektrischen Geräten zur Sprache.“ Mit der Organisation der notwendigen Prüfungen soll ein konkreter Beitrag zugunsten der einzelnen Vereine geleistet werden, um Organisations- und Verwaltungsaufwand zu reduzieren. Damit möchten die Initiatoren ausdrücklich einen Impuls geben und den Mut zum ehrenamtlichen Wirken stärken. Mehr Sicherheit und weniger Bürokratie für die Einzelnen soll das Motto sein. Die ARGE übernimmt daher auch die Kosten für die Prüfaktion. Die prompte Rückmeldung der Vereine und die erfolgreiche Durchführung bestätigte, dass die Vereinsvorstände für die Thematik sensibilisiert sind.

Kategorien: Netzwerkarbeit · Vereinsmanagement

Schlagwort: